Coronavirus – Was Sie wissen sollten

Die Infektionsgefahr durch den Coronavirus verursacht viel Verunsicherung und Angst. Dramatische Schlagzeilen in der Presse lösen mitunter Panik in der Bevölkerung aus. Eine solche Panik hilft jedoch niemandem. Selbstverständlich muss das Risiko ernst genommen werden. Dazu sind bestimmte Regeln und Maßnahmen notwendig. Solche haben wir auch in unserer Praxis aufgestellt und möchten Sie hier darüber informieren.

Vor dem Praxisbesuch telefonisch melden

Wenn bei Ihnen Krankheitssymptome vorliegen, die auf eine mögliche Infektion mit dem Coronavirus hindeuten könnten, kommen Sie bitte nicht direkt in die Praxis, sondern melden sich zunächst telefonisch bei uns, damit wir abklären können, ob ein begründeter Verdacht vorliegt. Ein solcher besteht, wenn Anzeichen einer akuten Atemwegsinfektion vorliegen und gleichzeitig eine Rückkehr aus einem Risikogebiet oder ein Kontakt zu einem bestätigten Coronavirus-Fall vorliegt.

Die Liste der Risikogebiete können Sie tagesaktuell hier einsehen:

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html

 

Kein begründeter Verdacht

Unsere Mitarbeiterinnen werden Ihnen einen Termin für die Sprechstunde geben.

Begründeter Verdacht

In diesem Falle ist das Gesundheitsamt für die Diagnostik zuständig. Unsere Mitarbeiterinnen werden Sie dort ankündigen und das weitere Vorgehen absprechen.

Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung

Falls Sie aufgrund ihrer Symptome arbeitsunfähig sind, kann die AU bei uns durch einen Angehörigen abgeholt werden. Wir schicken Ihnen diese gerne auch per Post.

So können Sie sich selbst vor Ansteckung schützen

Jeder kann und sollte vorsorglich etwas gegen Viren tun. Bei Corona gelten im Grunde die gleichen Hygieneregeln, die auch bei anderen infektiösen Atemwegserkrankungen wie der Grippe empfohlen werden.

Hände waschen:
Waschen Sie sich regelmäßig gründlich die Hände.

Abstand halten:
Halten Sie mindestens einen Meter Abstand zu anderen Personen.

Richtig husten und niesen:
Wenn Sie husten oder niesen müssen, drehen Sie sich von anderen Menschen weg und nutzen Sie ein Taschentuch, das Sie direkt danach entsorgen können. Falls kein Taschentuch griffbereit ist, halten Sie Ihre Armbeuge vor Mund und Nase, um andere Personen zu schützen. Nach dem Husten, Niesen oder Naseputzen bitte möglichst die Hände waschen.

Weitere wichtige Hygienetipps finden Sie hier:

https://www.infektionsschutz.de/hygienetipps.html

 

Situation in Niedersachsen

Umfangreiche und aktuelle Informationen zu den Verhältnissen in Niedersachsen gibt das niedersächsische Landesgesundheitsamt.
https://www.niedersachsen.de/coronavirus